VW Golf R vs. Audi S3 vs. BMW M135i
VW Golf R vs. Audi S3 vs. BMW M135i


Ein Treffen von drei kompakten Sportlern — nichts
besonderes? Doch, wenn sich 920 PS versammeln und Autobild
fragt: Wie sieht der Sieger aus: Das ist das Feld: Im biederen roten Sportdress,
der Golf, allerdings in der R Version mit 300 PS — Ebenfalls in rot, aber schon etwas
auffälliger der Audi S3, ebenfalls 300 PS und der — so sagt man gemeinhin — der Dynamiker,
in blau, der BMW m135i. O- Ton Stefan Voswinkel Bevor es auf die Piste geht, sehen wir uns
das Trio genauer an. BMW M135i xDrive
Beginnen wir mit dem Münchner: Nein, ein Raumwunder war der 1er noch nie,
Wer auf Platz im Fond und Kofferraum verzichten kann, der findet auf dem Fahrersitz eine nahezu
perfekte und bequeme Position. Das Cockpit integriert den Fahrer fast wie
in einem Sportwagen. Das i Drive lässt sich ohne Ablenkung intuitiv
bedienen, Die Qualität passt, die Haptik ist in Ordnung. Bei BMW ist die Handbremse noch manuell zu
ziehen, während bei VW und Audi die Elektrik die Backen zusammenzieht. Noch kurz die Eckdaten des Testwagens: Ab geht’s: Wie eine Turbine dreht der Reihensechszylinder
spielerisch in den roten Bereich: Selbst Automatik Gegner werden zum Fan der
8 Stufen Schaltung, die blitzschnell und ruckelfrei durch die Gänge sortiert. Trotzdem, die Rundenzeiten überraschen, denn
trotz mehr Leistung, Allradantrieb und den Vorschusslorbeeren ist der BMW nicht der schnellste: O- Ton Stefan Voswinkel — nach 1,37:35 stoppt die Uhr. Bestzeit auf dem Contidrom — Und trotzdem,
gerade in den subjektiven Bewertungskriterien lässt der BMW Federn. Audi S3 Der Audi S3 — Von Außen verraten die S Insignien
und die Zwei Doppelrohre, was unter Haube steckt. Im Innenraum zeigt der S3 Sportback eindrucksvoll,
warum Audi als Haptikweltmeister gilt. Weiche Kunststoffe, satt rastende Schalter
und der automatisch ausfahrende Monitor wirken edel. Im Vergleich zum Golf ist der Audi im Fond
eine halbe Nummer kleiner. Die Sitzposition für den Fahrer ist ein wenig
zu hoch. Die Sportsitze sind bequem, aber der Seitenhalt
könnte besser sein. Und so macht sich der S3 auf dem 3800 Meter
langen Kurs. Die spannende Frage ist: Wie groß ist der
Unterschied zum Konzernbruder Golf? Denn die Technik ist nahezu identisch. Während beim Golf der R die stärkste Ausbaustufe
ist, wird es vom S3 noch eine RS3 Variante geben. Aber zurück zum Testwagen: Der Sound? Deutlich leiser:
Das Fahrwerk? Komfortabler abgestimmt. Dazu kommen noch temeraturempfindlichere Bremsen. O- Ton Stefan Voswinkel Die Rundenzeit des S3 auf dem Contidrom: 1:38:38
— unspektakulär langsamer, allerdings eine knappe Sekunde mehr ist auf dem Kurs aber
eine Welt. So und hier kommt der Golf R: Zunächst ist der R erst mal Golf, heißt,
er will es allen recht machen. Bietet im Vergleich am meisten Platz. Äußerlich eher dezent und trotzdem auffälliger
als die Brot und Butter Version. Im Innenraum wird der sportliche Anspruch
wesentlich deutlicher. Aluzierrat, blaue Zeiger und Klavierlack sorgen
für ein der Preisklasse angemessenes Ambiente. Die Verarbeitung auf hohem Niveau Die Bedienung
über den Touchscreen ist nicht so intuitiv wie bei BMW und Audi über die Dreh Drück
Steller im Mitteltunnel. Die Sitzposition ist gut, die Sportsitze sind
bequem und geben hervorragenden Seitenhalt. Auch hier die technischen Daten, bevor R losgelassen
wird: Im Spurt auf 100 hat der Golf das Nachsehen,
aber wenn es auf die Strecke geht, spielt er seine Stärken aus: Im Race Modus, verändert sich der Charakter
des R — Das Fahrwerk strafft sich spürbar, die Lenkung führt den Wolfsburger präzise
— So direkt, so sportlich hat sich noch nie ein VW angefühlt: O- Ton Stefan Voswinkel Nachzureichen ist noch die Rundenzeit: 1:37,53
— Wer hätte das gedacht. Nur einen Wimpernschlag hinter dem BMW. Die Zeiten der drei sind in Asphalt gebrannt
— Die Beschleunigungs- und Bremswerte ermittelt —
Wie hat sich der neue Golf R gegen Audi S3 und BMW M135i geschlagen? Fazit: Eins vorab: Alle drei: Golf R, Audi S3 und
BMW M 135i, machen eine Mordsgaudi — Aber in diesem Vergleich kann es nur einen
Sieger geben. O- Ton Stefan Voswinkel Ja, es gewinnt ein Golf — Nicht etwa, weil er das
ausgewogenste Auto ist, sonders tatsächlich das sportlichste! BMW und Audi versuchen mehr den Spagat zwischen
Rennstrecke und Alltag, macht Plätze 2 und 3. Kurz, der Golf R ist ein echter Racer geworden
und steht deshalb auf dem Siegerpodest ganz oben.

100 thoughts on “VW Golf R vs. Audi S3 vs. BMW M135i”

  1. Martin Voigt says:

    Seid ihr den BMW mit Winterreifen und Audi und VW mit Sommerreifen gefahren?

  2. Panatsaya Lehmacher says:

    Ihr Betrüger. …..der Bmw hatte winterreifen drauf!!!

  3. Mou ka says:

    Der M135i hatte keinen allrad! Was für mit Arbeiter habt ihr eigentlich sind sie davor nie Autos gefahren?

  4. luis Souza says:

    ta bom no Brasil audi s3 150 mil e eu com um Chevette de 15 mil com motor original turbo ando na frente nos 500 metros

  5. Jan-Peter Mohwinkel says:

    Die Beschleunigungswerte vom Golf R sind falsch, es sind 4,9 Sekunden, nicht 5,5 Sekunden wer hat das gemessen?

  6. Goerdiiie says:

    Bmw mit Winterreifen und die anderen mit Sommerreifen ? Klingt fair 😀

  7. Goerdiiie says:

    Bmw mit Winterreifen und die anderen mit Sommerreifen ? Klingt fair 😀

  8. Ibrahim Mohamed says:

    Ich will ja Jz nicht als Wolfsburger angeben aber hust*hust VW Baut einfach die besten Autos !

  9. Darius Karampoor says:

    https://youtu.be/DAtsh40JqGI?t=8m37s Wenn Ihr keinen BMW fahren könnt, warum versucht ihr dann, einen Vergleich zu machen? 😀 Der M135i macht jeden S3/GolfR auf der Rennstrecke nass. Wer anderes behauptet, kann halt kein BMW fahren.

  10. anthony d says:

    Ist einfach mal Fakt wenn man mit einem bisschen Hirn die Autobild verfolgt, das dass eine reine Vw Zeitschrift ist!! Sieht man ja auch wieder in diesem Vergleich! Möchte gern autotester die null Plan haben von dem was sie tun bzw schreiben, antworten dann noch rotzfrech auf Kommentare von anderen!! Armes Autobild!? Habt ihr überhaupt nen Führerschein oder bekommt ihr von VW von vorne rein gesagt wie ihr was testen sollt und wie nicht? Musste ich jetzt mal los werden! Letztlich wie sollte es anders sein?? Alleine in der Bildzeitung steht ja schon die größte Scheisse drinne, warum sollte es hier anderster sein? Komischer Test.

  11. Sandro Coolman says:

    oh Wunder, der Golf gewinnt…VW zahlt gut

  12. Henner Pröhl says:

    Das Contidrom ist in Jeversen

  13. William Jenkins says:

    Very impressive indeed. 🙂 Ich bin Amerikaner und im meiner Garage steht ein neu " R ". Jetzt habe ich etwas mehr im Beweis gegen mein BMW Liebhaber Sohn. 🙂

  14. William Jenkins says:

    Ich danke den Auto Bild TV Redaktion für nette Antwort. Lieder mein Sohn war nicht eigentlich davon überzeugt 🙂 …….und ich hatte auch gelesen eine Bemerkung dass vielleicht das BMW hate Winterreifen " getrachtet . Solche Humor hat dieser Mensch. 🙂
    Darf Ich auch erwähnen meine Frau u. Ich hatten auch ein 2016 VW Tiguan gekauft, ein Ersatz für unsere '09 Tiguan . DasTiguan Model ist wirklich ein zuständiges PKW. Und sie ist , muss ich schreiben., ein schnell wirksam Fahrerin.
    Ah so liebe Auto Bild TV Leute ich danke Ihnen noch mal für den Rennstrecke Auskunft . Und , hoffentlich , meine furchtbar Nutzung der Deutsche Sprache ist Minimal verstandbar gewesen. 🙂

  15. duophon17 says:

    …auf Rundenzeiten-Jagd mit wilden Drifts (M135i), welch´ein Schwachsinn!!! Typisch für unterdurchschnittliche Tests, a´la "AutoBild". Hier gibt es noch jede Menge Nachholbedarf, um ein professionelleres Niveau zu erreichen!

  16. duophon17 says:

    Nix für Ungut! Sie sollten Ihre Testmethoden ändern, dann wird's vielleicht in Zukunft was?!

  17. 415834 says:

    der den BMW zum Schluss des Videos fährt ist das ein Praktikant von Euch ……?? So fährt doch kein professioneller Auto Tester sicher musste der Praktikant den BMW fahren ,damit VW auch wie immer den Test gewinnt

  18. Genc Gerxhaliu says:

    Warum kommt der Golf nicht mit DSG sondern als Schalter, das ist kein vergleichb

  19. jozef vallasek says:

    Ich bin Laden. Golf R is better. Even Top Gear knows that.

  20. Usque Ad Finem says:

    3 SCHROTT HAUFEN!

  21. kaliivulit says:

    AutoBild. I lach mich kapput. Golf besser als BMW??!

  22. infineon1985 says:

    Das ist doch wohl ein Scherz…. Winterreifen beim BMW und Audi wie auch VW werden mit Sommerreifen gefahren.
    Absolut lachhaft dieser Vergleich!
    Und wieso eigentlich einen A3 Sportback? Da gehört der normale A3 hin.

  23. Geiler Typ says:

    extrem doll immer von den übertrieben wenn die den BMW gezeigt haben die sind einfach nur mit ihm gedriftet das War keine jagt mehr nach schnellen rundenzeiten das War einfach nur übertrieben schwul 😂

  24. IceteaHD says:

    Super Test, habe mich aber letztendlich trotzdem für den Audi entschieden,
    LG

  25. Schrader Bräu says:

    Wer kauft sich denn einen VW? Nur schweinzköpfige Spießer mit Stock im Arsch.

  26. Heckenschütze #Boss says:

    Golf r bestes auto Optik, Leistung alles passt. Richtig nice VW ist Soo geil 😀 Golf R traumauto

  27. PlaystationWorld says:

    Finde den Vergleich gut. Und nur weil VW gewonnen hat müssen sie nicht gleich von VW bezahlt worden sein. Solche dämliche Kommentare sind unter jedem Video. Wenn BMW gewinnt nörgeln wieder alle der Audi oder Mecedes sei besser. Bin eigentlich eher der BMW Fan. Aber in der Kompaktklasse würde ich trotzdem lieber zum Golf greifen.

  28. Mysterium says:

    ja bmw taugt eh nix ….ihr allrad ist schrott und heckantrieb kriegt die kraft nicht auf die straße sondern sorgt nur für verbrannte reifen und viel rauch
    dazu ist bmw auchnoch zu teuer für das was sie bieten

  29. Desmo says:

    der Test gefällt mir 🙂 was mir aber nicht gefällt ist das Golf keine 6 Zylinder mehr baut und das finde ich echt sehr sehr schade, dabei wünschen es sich sehr viele Golf Fans!
    Ich hoffe sehr das Golf bald mal wieder einen reinen 6 Zylinder Baut.
    Wird mal wieder Zeit!

  30. Hen zo says:

    It looks like BMW has winter tires

  31. TimT 1975 says:

    …ohne den Test zu Ende gesehen zu haben; soll ich mal raten ? Ich versuch es mal :1.) VW 2.)BMW 3.)Audi schöne Grüße an BMW/VW TV … Ähhm ich meine natürlich AutoBild TV.

  32. Benjaminjamesbamberg says:

    Also wenn man schon die Autos mit den grössten Motoren vergleicht dann hättet ihr den RS3 anstatt dem S3 nehmen sollten dann hättet ihr nämlich überall das dickste Agregat drinnen gehabt….

  33. Tech Defender says:

    Wished there was an English version!

  34. Thomas Bühler says:

    Dabei ist der Golf auch noch der einzige Handschalter in diesem Test.Hätte man die DSG version genommen zieht er auch in 4,9 auf 100 und er würde noch viel deutlicher Gewinnen !!!!

  35. _R_ says:

    schalter mit dsg vergleichen ohman…

  36. Furkan Helvacı says:

    Not 135i , should 128i , because 4 cylinder and 2.0 engine

  37. RacingTeamRL says:

    5.5 auf 100 ? normal ist 5.1 als Schalter

  38. Sebastian Keil says:

    audi ist und bleibt das beste ingegensatz zu vw und bmw

  39. inspectorchicken says:

    Golf, Einser A3 und wie auch immer die untere bis obere Mittelklasse sich nennt sind immer Alltagsautos, angenehme Sitzposition, für jede Werkstatt wartbar etc. Aber auch jedes Mal Speckige Fahrzeuge auf Komfort ausgelegt. Auch mit 300 PS. Keine Sportwagen, nie never aus aus aus. Nicht über 1.200 KG. Nicht mit solchen Schwerpunkten. Trotzdem können sie im Alltag viel Spaß machen. Aber Schnelle Einkaufswagen auf der Rennstrecke zu testen macht halt null Sinn.

  40. squizzelchen says:

    Was ist das für ein Betrug am Zuschauer? bei 0:35 sind noch die originalen Sommerfelgen ab Werk auf dem Auto, bei 1:22 sind dann Winterreifen drauf. warum das?!

  41. Bananen TV says:

    nur mal so als frage bekommt ihr geld von volkswagen oder warum sind deren autos bei fast jedem test indem es ganz knapp ist und gleichstand herrscht auf dem ersten platz?

  42. xxxmikey6981xxx says:

    warum ist denn die Farbe im Video so komisch? Effekt oder Versehen?

  43. Fabian Esser says:

    Mein Golf 7 R (Bj. 2016) für schlappe 50.000 braucht jetzt mit dem zweiten Motor (nach einem kapitalen Motorschaden bei 2000 KM) auch NUR noch 6,5 Sekunden (DSG & handgestoppt). Wo sind denn die 1,5 Sekunden hin liebe Leute von VW? 5 Sekunden sind ein pures Marketing-Versprechen. Oder kommen die 1,5 Sekunden etwa vom Rappeln und Klappern? Schon dreimal beim Freundlichen gewesen deswegen – ohne Erfolg. Traurig, traurig Volkswagen …

  44. Frog Frogson says:

    😍 VW

  45. skrrr says:

    der golf hat 5.1 und dsg 4.9… warum habt ihr 5.5

  46. Muggel says:

    der vw golf r schaft es von 0 auf 100 auch 4,9 sec. aber wenn ihr nur bei dem golf das Schaltgetriebe nehmt kann er das ja nicht schneller schaffen schlechter test sorry

  47. Tobias R says:

    Der Sieger ist Mercedes er musste garnicht antreten 😊👍

  48. Arjen Robben says:

    06:29 Die Bedienung über Touch ist nicht so intuitiv wie bei BMW und Audi über Dreh-Drücksteller :D? Eher umgekehrt Chef 😀

  49. Jonas says:

    Also ich finde den Golf klar besser als den BMW:
    -Mehr Platz im Innenraum
    -schöneres Design
    -fast die selbe Zeit wie der BMW (klar der War auf Winterreifen unterwegs aber der wäre auch keine halbe Minute schneller mit Sommerreifen)
    -und der Preis denn man bekommt deutlich mehr für sein Geld wenn man den Golf kauft

  50. Arame Davtyan says:

    BMW ist das sportlichste

  51. Parker Bee says:

    Das ihr euch nicht schämt. Der BMW wurde hier auf Winterreifen getestet! Und dann auch noch rundenzeiten als Maßstab zu nehmen. Einfach nur peinlich!!!

  52. Dominic Schoeni says:

    Das ist mir ja ein schöner Vergleich Golf mit handschaltung gegen S tronic und BMW mit Automat. Der Golf währe ja noch schneller mit dem DSG!

  53. yakuzalegends says:

    Der erste golf GTI hatte nicht 107 sondern 110 PS.

  54. Leo 13 says:

    Macht Sinn das jemand gewinnt der eine schlechtere Zeit abliefert ahahah xD
    Beim Fußball-Match gewinnt auch der der ein besseres Spiel abgeliefert hat und nicht wer die meisten Tore geschossen hat 😀

  55. luc mielke says:

    Na is doch klar das der Golf gewinnt

  56. TooPoorForAName says:

    Das beste finde ich immernoch, das die ganze Zeit von einem M135i xDrive geredet wird, obwohl das dargestellte Auto nicht mal ein xDrive ist sondern ein "normaler" M135i mit Heckantrieb und keinem Allradantrieb aber trotzdem besser als beide anderen ist.

    Aber gut was erwartet man den von Autobild schon 😛

  57. Addi FFM says:

    Alle drei sind boese autos.Vom aussehen wuerde ich golf Oder Audi nehmen.

  58. HONG Jones says:

    Wo steht das X-drive am Heck? Ihr habt den 135i ohne X-drive getestet.Ihr Lügner!!!😠

  59. Aki K. says:

    BMW ist und bleibt die Nummer eins. Egal, was Tester sagen und schreiben. Ferner schließe ich mich dem vorherigen Kommentar an.

  60. EduContro says:

    who won? dont understand shit…

  61. agulpa1 says:

    Der Typ ist einfach keine Emotionen

  62. GURBETCI says:

    Bmw ist besser

  63. Meines1000 says:

    was für Testnasen!!!! Alle ausser BMW auf Sommerreifen, sogar in einer größeren Zollgröße.

    Dennoch hat der BMW die besten Zeiten??? Kinders ne…. peinlich
    Zudem ein DSG ist nicht ruckfrei. Weder bei einem Skoda, noch bei einem Audi A6 Bitdi

    Also bitte wenn dann objektiv bleiben, oder es VAG Test nennen und einen S3 gegen einen R Golf vergleichen

  64. Richard Greinert says:

    BMW deutlich besser 2 Zylinder Mehr 
    Test mal wieder von Vw Gekauft

  65. Faik Aydin says:

    Typisch VW Sendung. Immer das selbe mit AUTO BILD. komisch das immer VW der Sieger ist.

  66. mick21 says:

    Golf the beeessstttttt !

  67. 1vs1? says:

    Solche "Vergleiche" gehören verboten. Keine genormten Vorgehensweisen:BMW hat Winterreifen, falsches Audi A3 Model? Kein Wunder das die Bild an Halt mit ihren Zeitungen verliert.

  68. Armageddon Dildo says:

    2:30 min Der BMW ist nicht der schnellste, obwohl er die schnellste Zeit hingelegt hat? Das verstehe wer will.

  69. Taha King says:

    BMW ! 🙂

  70. CYBER CULTURE says:

    Bmw mit Winterreifen

  71. Tim Reichmann says:

    3:26 ganz offensichtlich kann sich der M135i nicht zwischen über- und untersteuern entscheiden… Liebe Grüße an denjenigen, der dieses Video geschnitten hat und Herrn Voswinkels Aussage sinnvoll (nicht) vor diese Szene gesetzt hat.
    Für mich ist der 1er der Sieger (der Herzen)

  72. Felix Hünker says:

    Wer Driftet täglich? Wer hat aber jeden Tag einen 6-Zyl. im Einsatz

  73. HuKPuK says:

    Der BMW sieht so Kacke aus.

  74. MrDanielsahne says:

    Zwei Rotzkarren und ein BMW. Ein Auto mit richtigem Antrieb und richtigem Motor. VW hat sich hier mal wieder reingekauft. Schnellste Runde gefahren + Spaß beim driften und trotzdem letzter Platz. Was ein beschiss.

  75. Ole Stärz says:

    Der sagt, dass der Audi mehr Untersteuert als der GTI. Aber es ist ein R

  76. Dromoys says:

    Sehen Sie nächste Woche, den Golf GTI gegen den Porsche 911 und Nissan GTR auf dem Track. Kann der Wolfsburger sich gegen den Konzernbruder und die Konkurrnz aus Japan durchsetzen?

    Spoiler:

    Ja.

  77. vv vici says:

    ich musste nur in die Kommentare, um die Platzierung ,wie bereits bekannt, zu erfahren…traurig AutoBild…

  78. Leonhero 122 says:

    Du huso der golf hat 310ps

  79. Christopher Vela says:

    300ps und nur 250kmh?! Mein Golf 7variant hat 150ps und fährt 230/240
    😂

  80. Fips 21 says:

    Sorry Autobild, aber die Touchscreen-Bedienung im Golf als nicht so intuitiv wie das Drehrad im BMW oder Audi zu bezeichnen, ist fernab der Realität! Beim Golf ist jede Option genau da wo sie hingehört und wo man sie vermutet. Gerade bei BMW ist es oft eine minutenlange suche nach Einstellungen die man dann irgendwo im fünften Untermenü findet.

  81. Romy Schneider says:

    Was für ein dummer Beitrag

  82. Lukas Gilg says:

    Wiso nicht den rs3?

  83. Vmax Hubi says:

    Da hat wohl der VW AUDI Konzern gut geschmiert.

  84. Felix Lehmann says:

    VW ist perfekt

  85. No Wonder says:

    NEIN … der erste GTI hatte 110 PS … der 2er hatte 107

  86. 2 JZ says:

    Was will man von Firmen denn erwarten die den Namen Bild tragen. Reifen/Felgen, Getriebe und Fahrwerk ist Ausstatrungsbedingt demnach sollten alle das DSG bzw. DKG und die selben Reifen drauf haben. Auch das Fahrwerk sollte bei allen drei(zb bei Audi das Magnetic Ride Fahrwerk) das sportliche verbaut sein um hier irgend etwas zu messen. Und grundsätzlich wird auf trockenen Grund und warmen Reifen gefahren.

  87. Jupp der Wal says:

    Echt eine "Riesenüberraschung", dass VW bei Bild gewinnt.

  88. ste c says:

    ya can't fucking son

  89. Oliver says:

    Autobild Smocks

  90. Markus Peters says:

    was ist das denn für ein bescheuerter test? 2:33 – der BMW ist nicht so schnell wie gedacht? Wir reden hier von 20 PS mehr zur Konkurrenz, was habt ihr da denn bitte für einen Unterschied auf der Strecke erwartet? Und was soll das Fazit? Das Sportlichste Auto ist nicht der BMW oder Audi..? Wonach messt ihr bitte die Sportlichkeit? Der BMW ist auf Winterreifen schneller gewesen als die anderen beiden.. Eure Beurteilung macht absolut keinen Sinn. Ich finde alle drei Autos Top und würde jedes Fahren, aber der Test hier ist nicht zu gebrauchen

  91. David Liang says:

    110 PS beim 1. GTI

  92. Taksici Taksici says:

    Bild…BILD oder Autobild, beides Betrüger und das nennt man dann Journalismus…scheiss Heuchler!

  93. Eragius2000 says:

    Der Golf ist garantiert unter 5,5 Sekunden von 0 auf 100, eigentlich auch mit 5,1 angegeben.

  94. Jochen0815 says:

    Ihr dämlichen, gekauften fotzen. Vom Aussehen des 1er kann man halten was man will, aber die Fahrdaten sind besser und das ist Fakt. Ihr scheiß betrüger

  95. HVJ says:

    BMW fährt die Schnellere Zeit trotz Winterbereifung … nicht Schlecht

  96. Max Hofer says:

    Rs3->M1->S3->Golf R

  97. Rafael Braun says:

    Vw Das Auto 🙂

  98. Thy Eyes says:

    Jahr 2014 09:04 "Volkswagen, die bauen nicht nur das beste Auto, sondern auch noch das sportlichste…"
    Eine Runde gedreht schon ist die Zeitschrift in der Lage ein Urteil zu bilden. Einfach PEINLICH!

  99. lorenz lachmayr says:

    Was für eine Scheisse, ich glaub das muss ich nicht großartig ausführen warum …

  100. Muslim Anonym says:

    3:25 da sitzt wer anderes drinne als der Reporter lol

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *