«Kennsch Golf? Hey überlegg!»
«Kennsch Golf? Hey überlegg!»


«Ready, Steady, Golf!» ist für mich ein Abenteuer. Schön! Es ist ein Experiment, das Golf
beinhaltet. Yes, Baby. Kennst du Golf? Hey überleg mal! Hey überleg mal! Kennst du Golf? Das ist das Spannende an «Ready, Steady,
Golf!». Es geht um Teamgeist, Neugier, Entdeckungsgeist und darum, die Schweiz mit komplett anderen Augen zu sehen. Wenn wir einmal irgendwo stecken bleiben würden,
einfach anrufen und sagen: «Nik, ich bin in Hintertupfigen. Kennst du hier einen Bauern mit Kutsche, der
uns einige Kilometer mitnehmen könnte?» Nein, die musst du ja nicht kennen. Du klingelst einfach bei denen. Menschen sind ja grundsätzlich freundlich. Es kommt immer darauf an, wie du auf die Leute
zugehst. Du sagst nicht: «Hallo! Ich will dein Pferd!» Das ist wie beim Schlüssel des Schulabwarts
früher. Wenn du ihm sagtest: «Sie müssen mir jetzt
die Tür öffnen!», dann blieb die Tür 24 Stunden zu. Wenn du ihm aber sagtest:
«Entschuldigung, wären Sie echt so freundlich, mir diese Tür zu öffnen? Ich habe ein riesiges Problem. Sie könnten mir einen riesigen Gefallen tun.» Dann überzeugst du ihn mit Charme. Er schwitzt etwas. Er hat einen Schweissstreifen am Rücken. Wo ist er? Ich merke jetzt schon, wie sich mein Bild
der Schweiz verändert hat. Ich achte sehr auf das Aussehen der Landschaft. Mir fallen plötzlich Dinge auf, wie zum Beispiel:
Welche Felder sind wann geerntet? Wo hat es Häuser? Wo hat es Strassen? Wo gehen die Autobahnen durch? Ich überlege, was bespielbar wäre
und was nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *