Eleven Table Tennis VR: Oculus Quest [deutsch] | Oculus Quest Spiele [deutsch] | Tischtennis VR
Eleven Table Tennis VR: Oculus Quest [deutsch] | Oculus Quest Spiele [deutsch] | Tischtennis VR


8 thoughts on “Eleven Table Tennis VR: Oculus Quest [deutsch] | Oculus Quest Spiele [deutsch] | Tischtennis VR”

  1. Hoshi82 says:

    Ich hatte das Spiel ja auch mal, damals auf Steam. Habs nach 15min refunded, weil ich auch so scheiße war. ^^ Bin da richtig durchgedreht. Aber fand, das sich das auch nicht komplett wie richtiges TT anfühlt. Hab selber mal gespielt und vom Gefühl her ist das hier ganz anders. Leichte Schläge und der ballert schon über die Tischkannte.

  2. VR Bytes says:

    Danke für´s reinschauen. Ich finde es gut, ein Eckchen besser als Racket Fury. 😎 Aber die beiden tun sich nicht wirklich viel. Die Unterschiede werden wohl nur Pro´s merken.

  3. cogent droid says:

    Ich find es richtig gut, hab die beta jetzt schon seit einer Weile und es ist einfach das beste Tischtennis. Es ist jedoch eine Simulation und wer nur bisschen arcadig den Ball hin und her schieben will der sollte lieber zu Racket Fury greifen. Üben gehört hier dazu, wenn man es aber dann beherrscht dann hat man richtig viel Spaß. Wer jedoch Tischtennis Spielt der ist hier sofort drin und merkt schnell das er fast alles aus dem Tischtennis umsetzen kann. Für alle die sich wundern warum der Ball "komisch weg fliegt" der sollte mal einen Blick hier rein werfen und wird es dann verstehen. https://www.youtube.com/watch?v=eMUPrs3vvpI&feature=youtu.be&t=283 Das ist nur ein Beispiel und davon gibt es verschiedene Variationen, auf dem Kanal gibt es jede Menge Videos dazu. Wenn man das erstmal versteht und den ankommenden Ball "lesen" kann dann kann man seinen Schlag danach richten um ihn überhaupt kontrolliert zurückspielen zu können. Und ja das funktioniert auch in Eleven Table Tennis. Hier mal ein schönes Video mit einigen schönen Ballwechseln. https://www.youtube.com/watch?v=CBNCSm2baN0. Wie gesagt im Gegensatz zu Racket Fury eher eine Simulation und das liegt nicht jedem, dass sollte man berücksichtigen bei der Entscheidung zwischen diesen zwei Titeln.

  4. 3006step says:

    Scheint sich zu lohnen.

  5. Lucas Rees says:

    Hat mir schon in der Beta sehr gut gefallen, werde ich mir früher oder später sicherlich zulegen. Muss man nur aufpassen, dass man sich nicht auf der Platte abstützt. ^^

  6. Booster McBlast says:

    Ja, es ist besser als Racket Fury. Es fühlt sich etwas echter an.

  7. Peter Heß says:

    Tischtennis auf der Quest ist nicht wirklich toll, auch wenn das Spiel gut gemacht ist. Richtig nach hinten ausholen wie beim echten Tischtennis führt in der Regel zum Ballverlust. Ist bei Racked Fury das gleiche Problem. Die Quest verliert ihr Tracking halt irgendwann nach hinten und rät wo der Schläger sein könnte. Wer das schon mal mit einem Lighthouse System gespielt hat merkt den Unterschied sofort. Das sind Welten. Das sind halt die Grenzen der Quest. Wenn die Kamera den Controller nicht mehr sieht interpoliert sie die Bewegung.

  8. Dirk Z. says:

    Ich habe es mir gestern zu gelegt und finde es Klasse. Ich habe früher Tischtennis gespielt und das fühlt sich schon wie richtiges Tischtennis an. Klar muss man ein paar Abstriche machen, wenn man zu weit ausholt, dass dann das Tracking schon mal verloren geht und dadurch der Rückschlag ungenau wird. Aber wenn man sein Spiel etwas den Gegebenheiten anpasst, macht es schon richtig Spaß. Das Ballverhalten ist realistisch, man kann z.B. dem Ball wie beim richtigen Tischtennis einen Spinn geben. Die Trainingsmöglichkeiten mit der Ballmaschine finde ich auch Super. Toll wäre echt noch ein Turniermodus und auch eine grössere Auswahl an Lokations. Aber das kann ja auch noch mit Updates nachgereicht werden. Eine echte Alternative, wenn man keine Tischtennisplatte und keinen Mitspieler hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *