calculator-fx.com.v3

Steven Wilson - Hand. Cannot. Erase. - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
Nickname
Nickname User
29. Aug 2015, 01:19 Uhr
Respekt!!! Hab den Blog jetzt bis zum ersten Video gelesen und nach kurzem runterscrollen festgestellt das er mir zumindest heute Nacht geistig zuviel ist. :D Aber nach "kurzem" anlesen gefällt er mir sehr gut und ich werd mir das auch auf jeden Fall noch komplett durchlesen. Die Musikrichtung mag Geschmackssache sein aber ich bin da generell sehr offen und deine ausführliche Beschreibung find ich Spitze. Ohne das jetzt komplett gelesen zu haben, gerne Bitte mehr von sowas. Wenn ichs komplett gelesen hab, werd ich gerne nochmal mehr dazu sagen.

 
desmo User
30. Aug 2015, 18:27 Uhr
Naja, über das instrumentale technische Vermögen, muss man nicht sprechen.
Aber wie bei so vielen solcher Prog-Bands, harperts es an Hooks.
An Riffs, Gesangsmelodien, oder irgendwelcher Ideen, die einen veranlasst,
das jeweilige Album oder Titel, nochmal zu hören.

Mit anderen Worten, ein musikalisches Genie, muss nicht unbedingt gute
Songs schreiben.

Carl
Carl User
30. Aug 2015, 18:59 Uhr
desmo schrieb:
Aber wie bei so vielen solcher Prog-Bands, harperts es an Hooks.
An Riffs, Gesangsmelodien, oder irgendwelcher Ideen, die einen veranlasst,
das jeweilige Album oder Titel, nochmal zu hören.

Das Problem kenne ich - bei Dream Theater hatte ich lange Schwierigkeiten damit. Bei Steven Wilsons Musik jedoch fand bislang immer mehr als genügend solcher "Aufhänger"...
Bei diesem, aktuellen Album brauchte ich auch nur zwei, dreimal reinhören, und hatte direkt dieses gewisse Gefühl, verstanden zu haben, wie der Künstler die Musik "meint", welches für mich beim Musikhören enorm wichtig ist.
Aufgrund dieser Erfahrungen halte ich S.W.'s Musik auch für mit die Zugänglichste im (modernen) Prog-Bereich.
Und eingängige Melodien gibt es für mich auch zur Genüge, um ein Beispiel von diesem Album zu nennen, welches ich nicht im Blog verlinkt habe: "Happy Returns". Einfach mal reinhören. ;)

desmo schrieb:
Mit anderen Worten, ein musikalisches Genie, muss nicht unbedingt gute
Songs schreiben.

Wahre Worte. :D

 
desmo User
30. Aug 2015, 19:52 Uhr
Das Problem kenne ich - bei Dream Theater hatte ich lange Schwierigkeiten damit.

Seitens der ersten Alben, hatte ich das eigentlich nicht. ;)
Metropolis Pt 1, oder auch, Pull me under, sind ja auch heute noch in Zement gegossen.

Kennst Du Symphony X, und deren Album, "The Divine Wings of Tragedy" ?
Das ist für mich der Inbegriff aus Prog und Eingängigkeit.
Das Album ist bis heute ungeschlagen !

Aber nicht das wir uns falsch verstehen.
Steven Wilson ist natürlich grandios !

Ein Künstler und ein großartiger Musiker und Produzent !


© 2004-2017 by calculator-fx.comease. Alle Rechte vorbehalten. [version 3.4-54e72a510081a735c8279c0d240e42a3060d20d2 (20170917-679)]
Systemanforderungen: JavaScript, Cookies, min. 1024x768, IE 9 / Firefox / Opera 9 / Chrome / Safari
Besucher online: 612
Mitglieder online: 61
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben