calculator-fx.com.v3

Setzt sich x264 nun komplett durch? - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
DasFragezeichen
DasFragezeichen plǝɟʇɥɔılɟd
28. Jan 2013, 21:11 Uhr
Sehr, sehr guter und zusammenfassender Blog, der es meiner Meinung nach genau auf den Punkt bringt!

sm-
sm- NFO Services
28. Jan 2013, 21:19 Uhr
Die Tage von XviD sind gezählt. Das sollten so langsam mal alle Grps verstehen und nur noch auf x264 setzen. Ich kann mich aber auch noch gut an den Abgang der SVCD erinnern. Dort hat es bekanntlich auch sehr lange gedauert.

Spitzen Blog vote!

 
DonPizza User
28. Jan 2013, 21:20 Uhr
Toller und ausführlicher Blogeintrag! Finde die Entwicklung nur richtig, aber es wäre schön, wenn sich die Szene im TV-Bereich mehr um Web-DL bemühen würde, da der Qualitätsunterschied doch meistens recht groß zum TV-Rip ausfällt.

Cryn3rd
Cryn3rd User
28. Jan 2013, 21:21 Uhr
Schöner Blog, nur finde ich, dass mit den Daten, wie viele Releases wann gepred wurden, übertrieben wurde. Weniger häts auch getan ;)

Zum Thema muss ich sagen, dass ich das sehr gut finde, dass es "weiter" geht. Und ich hab gerade zum ersten mal gehört, dass die DE scene Vorreiter in Sachen CRF war. Denn das CRF Prinzip is einfach genial und verwirrt immer wieder Leute, die sich über eine niedrige Bitrate aufregen :P

Wenn ich meine eigenen DVDs rippe, nutze ich schon seit ca 2 Jahren x264 zum codieren, weil einfach im Vergleich zu Xvid eine viel schönere Qualität bei kleinerer Größe rauskommt :)

hummel
hummel User
28. Jan 2013, 21:49 Uhr
Und schon steht auch schon der Nachfolger von x264 in den Startlöchern. Mit noch kleineren Files bei gleicher Qualität. x265 wir heißen dich herzlich Willkommen.

T-2-S
T-2-S Wait, I'll fix it!
28. Jan 2013, 21:53 Uhr
Was für ein toller Blog! Vielen Dank dafür!
Hat mit Sicherheit massig Zeit in Anspruch genommen, alle Infos zusammen zu tragen. :)

MnX_
MnX_ User
28. Jan 2013, 22:06 Uhr
DonPizza schrieb:
Toller und ausführlicher Blogeintrag! Finde die Entwicklung nur richtig, aber es wäre schön, wenn sich die Szene im TV-Bereich mehr um Web-DL bemühen würde, da der Qualitätsunterschied doch meistens recht groß zum TV-Rip ausfällt.


Dito...

Leider nutzen manche Crews die Möglichkeit nicht so muss man sich "p2p" Groups Releases ziehen die auch immer besser werden.

Prinz_Poldi_08
Prinz_Poldi_08 User
28. Jan 2013, 22:27 Uhr
Klasse Blog - Thx - genial geschrieben, meiner Meinung nach :)

Und die Kerninfo kommt super rüber - sollte allerdings inzwischen auch jeder ohne diesen Blog gemerkt haben, dass x264 mehr als nur "im Kommen" is .. :P

 
Jansky User
28. Jan 2013, 23:30 Uhr
Klasse Blog, unglaublich interessant und informativ.. !
Ja, x264, es muss weitergehen, und Nein, Xvid, ich steh bereits an..

Zum zappen verwende ich WinAMP, ist seit je her meine Standard-App, und auch
mit IR-Fernbedienung, G15 oder schlicht mit Tastatur benutzbar.
Nur: Bildfehler, Abstürze, Sprungunfähigkeit.. machen x264 zur Qual.
Ich schaffs einfach nicht (mehr), den von Xvid gewohnten Komfort und Speed auf
das "neue" Format rüberztubringen..

VLC kann zb. keine 5, 10,20, xx Sekunden vor/zurückspringen, ist nicht fernbedienbar
und - meine Frau ist Brasilianerin ;-) - kann keine Untertitel (so wie XBMX4XBOX+nSubs)
und einiges mehr.. Abgesehen davon kann es keine DVDs durchspielen.
(Oder bin ich mit meinen 48 Jahren mittlerweile zu naiv, es richtig zu konfigurieren..?)

Und ja, seit 2001 verwende ich eine (US-)XBOX 1!!! (v1.0) mit XBMC zur gefälligen und
allabendlichen Unterhaltung (Serienjunkie).
Nur: auch diese (aufgrund von zu geringer Gesamtleistung) kann keine x264 abspielen.

Ich "befürchte" insofern eine Reduzierung oder ein Ende der Xvid-Sourcen.

Fazit und Frage: unbedingt ist der Wechsel auf x264 zu wünschen, begrüßen, zu fordern.
(Ich selbst hab sogar noch den Wechsel von ViVo auf VCD miterlebt..)
Wie kann ich WinAMP x264 "umfassend" beibringen? Alternative?

Sachdienliche Hinweise (die zur Aufklärung dieses Falles helfen, bitte an die nächste
Dienststelle *g*) eher als PM, als hier in den Kommentaren..

(Und mein Beitrag ist durchaus auch als "Hilferuf" anzunehmen.. :p)

Gruß, Al Bundy
1 mal bearbeitet, zuletzt 28. Jan 2013, 23:32 Uhr

 
Biosy.Baris User
28. Jan 2013, 23:58 Uhr
Jansky schrieb:

Wie kann ich WinAMP x264 "umfassend" beibringen? Alternative?

Ich benutze den MPC HC (Media Player Classic Home Cinema) mit ffdshow oder LAV. Stellt x264 problemlos dar. Auch habe ich keine Probleme mit dem seeken von Videofiles. Je nach Alter des Rechners kannst du (HD)Inhalte auch über deine Grafikkarte rendern lassen. Entweder per DXVA oder eben LAV. Bei einer nVidia Grafikkarte evtl. sogar CoreAVC. Der Prozessor wird dadurch weniger belastet, weil das Video per Graka "gerendert" wird. Bitte berichtigt mein Halbwissen bei Fehlern ;)

Eventuell habe ich dich falsch verstanden, aber auf der XboX wird das so nicht laufen. Verstehe aber auch nicht warum du Winamp benutzt. Für mich war das bis zur Version 2 einer der besten Musikplayer. Als das Videogedöns kam, war er mir irgendwann zu aufgeblasen.

Ansonsten super Blog. An ein, zwei Stellen war ich kurz ein wenig verwirrt. Keine Ahnung was meine müden Augen da gelesen haben :D
1 mal bearbeitet, zuletzt 29. Jan 2013, 00:02 Uhr

 
AnyThinG an account has no name
29. Jan 2013, 00:12 Uhr
Obgleich ich mich damals aufgrund einer schlechten XViD-Implementierung auf meinem SA-Player nur ungerne von der SVCD verabschiedet habe, warte ich schon lange auf den Umstieg auf x264 im SD-Bereich. Aber bitte als Matroska, unverständlich, wieso sich die US-Scene für .mp4 entschieden hat :-/
Auch halte ich zwecks qualitativer (x264) aber platzsparender (SD) Archivierung mit Originaltonspur DL-AddOns für erstrebenswert. Dies gilt gleichermaßen für die Movies- und Serien-Sparte.

hummel schrieb:
Und schon steht auch schon der Nachfolger von x264 in den Startlöchern. Mit noch kleineren Files bei gleicher Qualität. x265 wir heißen dich herzlich Willkommen.
Erstmal eine freie h265-Implementierung kommen lassen ;)

Schöner zusammenfassender Beitrag!

PS: im Non-Scene Anime-Bereich hat x264 auch schon längst Einzug erhalten, auch bei SD :) Völlig zurecht, da es doch sehr viel besser mit den notwendigen Subs zurechtkommt als XViD, wo diese aufgrund von Kompatiblitätsgründen hardcoded werden...
1 mal bearbeitet, zuletzt 29. Jan 2013, 00:13 Uhr

saftsau
saftsau User
29. Jan 2013, 00:57 Uhr
Schade, dass im Blog die Container (MP4/MKV) nicht mitbetrachtet wurden. Evtl. (wenn Zeit und Lust besteht) könnte man ja die Tabelle "Wer bringt was in x264?" anpassen und statt nur einem "X" direkt den entsprechenden Container einfügen (oder benutzt da sowieso jeder MKV bis auf die dumme US-TV-Scene?).

e:
Korrigiere: die dumme US-SDTV-Scene.
1 mal bearbeitet, zuletzt 29. Jan 2013, 01:00 Uhr

PacificStorm
PacificStorm clever advisor
29. Jan 2013, 02:19 Uhr
Kleine Randnotiz für den Blogger, scheint noch nicht ganz klar zu sein: Der Codec heißt h264, x264 ist ein Encoder (von vielen).

saftsau schrieb:
Schade, dass im Blog die Container (MP4/MKV) nicht mitbetrachtet wurden.


Was ist so spannend an den Containern? Du kannst auch einfach den h264 Videostream aus ner Mp4 nehmen und den unverändert in eine mkv oder sogar avi (nicht empfohlen :D ) legen. Der Container hat mit dem hier besprochenen Videocodec rein gar nichts zu tun, interessant wirds da eher bei der Tonspur weil z.B. mp4 viele Audiocodecs nicht zulässt.

Edit: Hab mir den Blog jetzt mal komplett durchgelesen, hier mal mein Feedback:

-Die vielen Statistiken hätte man sich echt sparen können. Wie sich h264 in der Scene allmählich durchsetzt ist sicherlich interessant, eine kurze Zusammenfassung oder ein übersichtlicher Chart hätte hier sicher gereicht, als Leser fühlt man sich hier fast als würde man gerade selbst recherchieren.

-Der Blog Thematisiert ja größtenteils die Verbreitung bzw. Nichtverbreitung von h264 und wird somit permanent xvid gegenübergestellt. Hier hätte es sich doch angeboten mal die "Vorteile" von xvid zu erläutern, oder zumindest zu erklären warum nicht alle direkt umsteigen.

-Aus aktuellen Anlass hätte man natürlich noch gut h265 erwähnen können. Sicher, besonders interessant ist das ganze noch nicht, und mehr als "halbe Dateigröße + langsames Encoding" kann man da auch nicht sagen, aber es hat mich wirklich gewundert dass es hier nicht auftaucht.


Gab jetzt viel Kritik, aber rein formell ist es ein guter Blog. Mach weiter so =)
1 mal bearbeitet, zuletzt 29. Jan 2013, 03:28 Uhr

 
Pfirsich User
29. Jan 2013, 02:43 Uhr
Mir ist es fast schon zu technisch, hätte ein Satz nicht gereicht?

 
herr rossi
29. Jan 2013, 07:26 Uhr
Ab HD Qualiität greife ich zu käuflichen Produkten !
Für das erste mal anschauen reicht mir nachwievor XVID.

never
never User
29. Jan 2013, 10:18 Uhr
Zum Thema h265: wie AnyThinG erwähnt, muss da zuerst mal die Lizenzfrage usw. geklärt werden.
Groups sind übrigens relativ konservativ was Codecs anbelangt. Wenn ich mich richtig an einen Comment auf irgendnem Blog erinnere, war damals der einzige Grund für die Einführung von h264, dass kein anderes bereits bestehendes Format die ganzen HD Inhalte entsprechend zur Verfügung stellen konnte.
Also wenn die Groups so konservativ bleiben, wirds noch lange dauern (länger als die effektive Standardisierung 2014-2016), bis umgestiegen wird.
Da kenn ich mich allerdings zu wenig aus, um zu wissen ob dies nun immernoch der Fall ist oder nicht :)

Und sonst konvertiert man sich die Sachen im Notfall selber um, um wenigstens Speicherplatz zu sparen.

Spannend wird h265 aber vorallem für IPTV und/oder Handys: selbes Bild mit nur halb so viel Traffic, toll!
3 mal bearbeitet, zuletzt 29. Jan 2013, 10:20 Uhr

blafurznarg
blafurznarg User
29. Jan 2013, 12:13 Uhr
Super Blog!
Hat mir einen sehr guten Überblick über die Situation/Thematik verschafft
Vielen Dank dafür :)

iNSPECTAH_DECK
iNSPECTAH_DECK User
29. Jan 2013, 12:39 Uhr
never schrieb:
Groups sind übrigens relativ konservativ was Codecs anbelangt. Wenn ich mich richtig an einen Comment auf irgendnem Blog erinnere, war damals der einzige Grund für die Einführung von h264, dass kein anderes bereits bestehendes Format die ganzen HD Inhalte entsprechend zur Verfügung stellen konnte.
Also wenn die Groups so konservativ bleiben, wirds noch lange dauern (länger als die effektive Standardisierung 2014-2016), bis umgestiegen wird.
Da kenn ich mich allerdings zu wenig aus, um zu wissen ob dies nun immernoch der Fall ist oder nicht :)

Na immerhin gibt es auch Ausnahmen.
Wir haben es wohl dem Engagement von DEFUSED zu verdanken, dass CRF fest in den deutschen HD Rules verankert wurde. Das war schon eine kleine Revolution.
Und seitdem wurden sie immer wieder zum Guten hin geändert und dem Zeitgeist angepasst.
Die deutschen HD Rules sind den amerikanischen haushoch überlegen.

derschlingel01
derschlingel01 User
29. Jan 2013, 15:54 Uhr
jo super blog auch wenn ich schon lange der meinung bin: Xvid ist tot es lebe x264 ;)

sollten auch bei filmen endlcih durchgesetzt werden im sd bereich!

mfg

Guerrero
Guerrero Produktinfo-Verwaltung
29. Jan 2013, 18:12 Uhr
Toller Blog. :happy:

Ich finde, solche Blogs passen wie die Faust aufs Auge zu calculator-fx.com. :D

01
02
03

Kommentare
Seite: von 3

© 2004-2017 by calculator-fx.comease. Alle Rechte vorbehalten. [version 3.4-54e72a510081a735c8279c0d240e42a3060d20d2 (20170917-679)]
Systemanforderungen: JavaScript, Cookies, min. 1024x768, IE 9 / Firefox / Opera 9 / Chrome / Safari
Besucher online: 399
Mitglieder online: 37
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben