calculator-fx.com.v3

Das Neue in Windows 8.1 - Software-Blog

Board RSS API Hilfe Kontakt
Software-Blog

Artikel lesen

Das Neue in Windows 8.1
Wird jetzt alles gut?

(Image)Mit Microsofts Windows 8 gab es viele Änderungen, die bei den Nutzern so gar nicht ankommen wollten. Hier in der calculator-fx.com-Redaktion sah man das ganze zwar gelassener, aber wirklich ausgereift wirkte Windows 8 auf uns auch nicht. Kann Microsoft mit dem Update auf Windows 8.1 jetzt alle wieder beschwichtigen? Wir werden sehen.
Update von Windows 8
Seit heute ist es möglich, über den Windows-Store das Update zu beziehen - man kann es dort gar nicht übersehen. Der Prozess könnte angenehmer kaum sein. Man startet den Download und nach ca. 10 Minuten (je nach Internetverbindung) ist das System bereit zum Neustart - nach weiteren 15 Minuten ist Windows 8.1 installiert. Dabei bleiben nur alle Apps und Daten erhalten. Programme wie Office müssen dahingegen einen Pseudo-Installer (ca. 1 Minute) durchlaufen, bis sie startbereit sind.
Noch eine weitere Info: Endlich gibt es auch mal eine offizielle Facebook-App. Diese ließ sich bei mir allerdings nicht im Store finden, daher hier ein Direkt-Link.
(Image)

Wer noch Windows 7 (oder eine ältere Version von Windows oder gar Linux oder Mac OS) nutzt, der wird zur Kasse gebeten. Dabei kostet die Basis-Variante "Windows 8.1" 120€, die Pro-Version ist 280€ teuer (siehe Microsoft-Store).
(Image)

Ich selbst kann mich als Dreamspark-Nutzer glücklich schätzen, schon jetzt Zugriff auf die finale Version von Windows 8.1 zu haben und kann euch jetzt schon einen Einblick in die Neuerungen geben. Dabei werde ich nur kurz auf generelle Eigenschaften von Windows 8.X eingehen, wer mehr dazu lesen möchte, dem sei der Blog My live with Windows 8 empfohlen.

Startbutton!!!111elf
Es hat fast schon verwundert, dass das Internet nicht mit Fackeln und Mistgabeln in Redmond, WA aufmarschiert ist, um den Mördern des Startbuttons den Gar auszumachen. Während ich den Startbutton nicht übermäßig vermisst habe, können sich jetzt alle anderer Meinung über das Update freuen. Denn er ist zurück, der Startbutton. Im neuen, flachen Design prangt er da, wo er schon (fast) immer war - links unten in der Taskleiste. Ein Linksklick hierauf öffnet das Startmenü (aka die Kacheln), ein Rechtsklick öffnet ein Kontextmenü, über das man den PC herunterfahren kann und auch Zugriff auf Einstellungen etc. hat. Fast also wie früher, bloß ein bisschen anders.
(Image)(Image)(Image)


Boot to Desktop & verbesserte Navigation
Auch ist es jetzt möglich, direkt auf dem Desktop nach dem Booten zu landen - die "Kacheln" dienen also nur noch als großes Startmenü.

Außerdem wurde die Navigation stark vereinfacht. So sind nun "alle Apps" einfacher zu erreichen (ein Pfeil im Startmenü markiert das) und auch in den Systemeinstellungen findet man sich schneller zurecht. Auch lassen sich die Gruppierungen im Startmenü nun einfacher bearbeiten. Alles wirkt deutlich durchdachter und überlegter als noch in Windows 8.
(Image)(Image)(Image)


Besserer Explorer & Suche
Der Explorer wurde auch überarbeitet. Statt "Computer" steht da jetzt "Dieser Computer" und hier sind primär die Bibliotheken (Bilder, Dokumente, Videos, Musik) aufgelistet, sekundär dann die verfügbaren Laufwerke.

Und endlich wurde auch die Suche überarbeitet. Man sucht nach einem Term und egal ob es ein Programm, eine Einstellung oder eine Datei ist, die Ergebnisse werden in einem Fenster angezeigt. Hört sich eigentlich selbstverständlich an, in Windows 8 war hier aber deutlich mehr Aufwand nötig. Das Suchen startet man wie bei den letzten Windows-Versionen, indem man das Startmenü öffnet und drauf los tippt. Dank "SmartSearch" soll nun aber nicht nur ein lokales Ergebnis gegeben werden, sondern auch auf Online-Ressourcen zurückgegriffen werden können. Sucht man also nach "Marylin Monroe" wird auch ein Auszug aus Wikipedia angezeigt - wie schon vom Knowledge Graph von Google bekannt.
(Image)(Image)(Image)


Echter Splitscreen & Design
Konnte man in Windows 8 das von Version 7 gewohnte Anpinnen kaum nutzen, da die Aufteilung der Felder nicht 50/50, sondern 75/25 war, gehört das der Vergangenheit an. Mit Windows 8.1 kann man die Größe der angepinnten Fenster beliebig ändern - sogar drei und mehr Apps nebeneinander sind möglich - Endlich!

Auf dem Lockscreen lässt sich nun eine Bildershow anzeigen, die Kacheln haben neue Größen bekommen und bieten so mehr Platz für Informationen. Fernen kann man auf dem Desktop und im Startmenü das selbe Hintergrundbild nutzen. Des Weiteren gibt es neue Möglichkeiten, sein Windows zu gestalten inklusive neuem, verbesserten Anpassungsmenü.
(Image)(Image)(Image)


Integration von Skype & SkyDrive
Der Videoanruf-Dienst hat es nun auch endlich tiefer in Windows geschafft. So kann man aus der Map-App sowie dem Browser anrufen. SkyDrive lässt sich nun wie eine lokale Ressource verwalten und aus dem Startmenü durchsuchen. Außerdem können Dateien offline verfügbar gemacht werden.
(Image)(Image)(Image)


Neue Apps & überarbeiteter Store
Windows 8.1 hat auch neue Apps spendiert bekommen. So sind unter anderem ein Wecker, ein Umrechner oder ein Sprachrekorder verfügbar.
Der Windows Store hat ein neues Design und nun auch eine Suchleiste - das einfach drauf los tippen hat sich offenbar nicht wirklich durchgesetzt. Außerdem können Apps jetzt automatisch geupdated werden.
(Image)(Image)(Image)


Alte Probleme bleiben
Aber trotz dieser vielen, guten Verbesserungen bleiben viele Probleme bei Windows 8.1 weiterhin bestehen. In Metro-UI-Apps gibt es immer noch keine Uhr und der Metro-Browser IE 11 ist immer noch so gut wie nicht benutzbar ohne Historie und einfaches durchschalten der Tabs.

Auch die ständigen Wechsel zwischen Metro- und Desktop-Ansicht konnten nicht wirklich behoben werden. So hat die Metro-Systemsteuerung zwar einige neue Elemente erhalten, vieles läuft aber immer noch nur über die Desktop-Applikation. Auch gibt es immer noch kaum sinnvolle Metro-Apps - Facebook und YouTube fehlen. Und die Office-Suite ist immer noch eine reine Desktop-Veranstaltung. Hier muss Microsoft ordentlich zulegen und auch größere Anreize schaffen, Windows 8.1-Apps zu veröffentlichen.
(Image)(Image)(Image)


Fazit
Windows 8.1 macht einen großen Schritt nach vorne. Es lässt sich sehr viel intuitiver bedienen als seinen Vorgänger. Am Design wurde nochmal gearbeitet und die Funktionalität erweitert. Auch wurden viele gute Funktionen von Windows 7 nun endlich auch in Windows 8.1 implementiert. Des größte Problem bleibt meiner Meinung nach immer noch die Metro-Ansicht, die außer schön auszusehen keine echte Funktion hat - weder gibt es hier eine reiche Auswahl an Apps, noch ist Windows vollends hier angekommen.

Wie seht ihr das Thema Windows 8.1? Werdet ihr wechseln? Schreibt eure Meinung in die Kommentare!

__________________________________

Das Thema Windows 8 auf calculator-fx.com:




Chrissik
Autor:
Datum:
Blog:
Views:
Chrissik
13. Okt 2013, 17:29 Uhr
Software-Blog
7.826
 
Optionen

Beitrag bewerten
5/55/55/55/55/55/55/55/55/55/5
Bewertung: 5,0 / 5,0 (21 Stimmen)
© 2004-2017 by calculator-fx.comease. Alle Rechte vorbehalten. [version 3.4-54e72a510081a735c8279c0d240e42a3060d20d2 (20170917-679)]
Systemanforderungen: JavaScript, Cookies, min. 1024x768, IE 9 / Firefox / Opera 9 / Chrome / Safari
Besucher online: 685
Mitglieder online: 67
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben