calculator-fx.com.v3

Setzt sich x264 nun komplett durch? - Szene-News

Board RSS API Hilfe Kontakt
Szene-News

Artikel lesen

Setzt sich x264 nun komplett durch?
Eine Zusammenfassung des aktuellen Entwicklungstands

(Image)x264/h264 - Sobald man heutzutage einen dieser Tags sieht, kommen einem gleich mehrere Gedanken: Kleine Filesize, High Definition, Fortschritt. Doch auch dieser Codec musste sich wie seine Vorgänger langsam etablieren.
Nach der Ablösung von DiVX hat sich XviD zum bekanntesten Video-Codec, den die Scene nutzt, entwickelt. Nun hat sich x264 dazu aufgemacht, XviD zu überholen. Der Codec ist so vielseitig, dass man ihn praktisch in allen Sektionen, in denen Bildmaterial verwendet wird, einsetzen kann. Das können sich seine Vorgänger nur schwer nachsagen lassen. Doch ganz so einfach ist es leider nicht, denn alles fängt langsam an. Doch rollen wir das Ganze mal im Detail auf.
(Image)
Da wären wir auch gleich beim Thema: die Scene im High Definition Bereich, genauer gesagt bei 720p- und 1080p-Releases. Dort hat sich x264 bereits durchsetzt, alles wird in x264 released. Bis heute setzt die englischsprachige Szene bei Filmen weiterhin auf 2Pass, wohingegen die deutsche Szene schon vor längerer Zeit auf CRF umgestellt hat. Zuletzt einigte man sich zum großen Gefallen der Konsumenten darauf, bei 720p Film-Releases ebenso auf CRF zu setzen. Was oftmals geringere Dateigrößen zufolge hatte und ein Ende mit DVDR-großen Releases machte, die des öfteren gleich großen 1080p-CRF-Releases gegenüber standen.

(Image)
Am 15.06.2011 machte man den Weg frei, alle englischen HDTV-Mitschnitte in CRF zuencoden. Ob nun die Erfahrungen der deutschen Groups ausschlaggebend waren oder nicht, kann nur vermutet werden. Diese Erlaubnis ergab immer kuriosere Releasegrößen. Was früher teils unter merkbaren Einbußen auf feste Größen gebracht wurde, konnte sich nun wieder entspannen und die Qualität stand wieder mehr im Vordergrund.

Im Standard-Definition Bereich blieb es eine lange Zeit beim XviD-Codec. Doch Anfang 2012 kam auch dort der Umbruch. So wurden Ende Februar 2012 durch 13 mehr oder weniger namhafte TV-Groups "The.SD.x264.TV.Release.Standards.2012.REPACK-SDx264" beschlossen und x264 eingeführt, womit man auch hier weg von Standardgrößen hin zu variablen Dateigrößen kam, die dem jeweiligen Inhalt angepasst sind.

Soweit man das mitverfolgen kann, wurden danach die meisten lokalen PREs mit Foreign-Language-Tag ebenfalls weg von XviD hin zu x264 umgestellt, so dass sich folgendes Bild ergibt:
Wer bringt was in x264?
LanderkürzelSD-TVHD-TVSD-RetailHD-Retail
.-- / ENGXX-X
.de / German-X-X
.nl / DutchXX-X
.fr / FrenchXXXX
.se / SwedishXX-X
.pl / PolishXXXX
.dk / DanishXXXX
.es / SpanishXXXX
.pt / Portuguese----
.it / ItalianXX-X
.ee / EstonianX-X-
.no / Norwegian---X
.gr / Greek----
.cz / Czech----
Eine Kontroverse ergibt sich im US-TV-Bereich, denn dort wird aktuelles SD-TV schon in x264 released, aber die Retail-Rips werden weiterhin in XviD pred. Das brachte einige Groups dazu, vereinzelt Serien-Retails in x264 zu releasen und dazu noch Statements in ihre NFOs zu schreiben:

RAWNiTRO mit 21 (TV-)Releases im Jahr 2012
FiHTV mit 12 Releases im Jahr 2012
PRIPPS mit 7 Releases im Jahr 2012
BUSTLE mit 1 Release
DEADPiXEL mit 5 (TV-)Releases
iTCH mit 93 (TV-)Releases im Jahr 2011

(Aktueller Stand: 28.01.2013)

Hounds.S01E01.DVDRip.x264-FiHTV
[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]
Props to those who have been getting the SD-Retail x264 ball
rolling lately.

XviD needs to be buried, and sooner rather than later.

So to show our support, we're dumping XviD completely and any
new DVD/BluRay we get our hands on will be done with x264,
encoded to the SDx264 specs until the retail ruleset comes in.

Speaking of, when the ruleset does come, there are a few things
we feel should be included, and since this is a rule-less world
at the moment, we'll be acting as though they are rules that
are in play and encourage others to follow them as well.
They are:

- BDRip doesn't dupe DVDRip. DVDRip dupes BDRip.

Our testing shows BDRip produces higher quality releases
than the same TV show/film ripped from DVD - even when the
same x264 settings are used.

Unlike XviD, x264 doesn't shit all over a higher quality
source.

- Native fps releases don't dupe converted fps releases.
The opposite does not apply.

ie Modern.Family.S01E01.NATIVE.DVDRip.x264-NTSCDVD can
be released after
Modern.Family.S01E01.CONVERT.DVDRip.x264-PALDVD but
CONVERT cannot come after NATIVE.

CONVERT tag is used to signify that the release is at a
framerate that is different to what the TV show/film was
filmed at - ie NTSC to PAL (aka PAL speedup) or PAL to NTSC.

NATIVE tag is only used if a CONVERT release already exists.
Therefore, tagging just DVDRip or BDRip implies the release
is NATIVE and no CONVERT release exists.

Sure you could just INTERNAL, but this would encourage
people to rip content at the original framerate instead
of just leaving it. PAL speed-up sucks.

As BluRay doesn't convert framerates for specific regions,
Modern.Family.S01E01.BDRip.x264-UKBLURAY would be
considered NATIVE unless it's one of those rare occasions
where PAL speedup is applied to a retail BluRay.

Death to PAL speedup within the scene!

Dark.Angel.S01E01-E02.READ.NFO.DVDRIP.x264-PRIPPS
[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]
Notes:
We are going to start to release movies and tv-series
following the new SDTV-x264 rules.
This means better quality in the highest resolution
but in a moderate size so you can enjoy your favorite
movies and tv-series in the quality they deserve.

Nukers, feel free to nuke our releases if you
hate quality.

Wie DasFragezeichen, in seinem Blog "WEB-DL: Ein Format erobert das Internet" bereits zur Sprache gebracht hat, wird im P2P bereits sehr viel WEB-DL TV-Material verbreitet, vorwiegend in h264 und in verschiedenen Auflösungen: 480p, 720p und 1080p.

Anfang dieses Jahres gab es durch die Scene-Group DRAWER die ersten HD WEB-DL-Rips, Scene-Tag: WEBRip. So wurden die ersten beiden Staffeln von Psych als WEBRip pred. Wie man dem beigelegten Proofpic entnehmen kann, diente als Quelle wie auch bei den P2P-Varianten der iTunes-Store.

Zur Zeit ist nur in der DE-Szene zu beobachten, dass sie WEB-DL-Quellen für ihre Zwecke nutzen. Auch wenn man hier ganz klar auf keine Scene-Quellen zurückgreift, wird diese Möglichkeit nur zum Teil ausgeschöpft, denn einige Groups bleiben sich ihrer Linie treu und nutzen die oftmals deutlich schlechteren HDTV-Rips. Nur einige Groups sind bereits umgestiegen.
Wer nutzt Webrips in der Scene?
GroupSD720p1080p
TVPXXX
euHD-X-
SOFX--
M4XD0MEXX-
FFKTV-X-
STARS-X-
MiRAMAX-X-
OHD-X-

Fazit zur deutschen TV-Scene: Es ist meiner Meinung nach absehbar, dass auch diese bei SD-TV auf x264 setzen wird. Das hat folgende Gründe: Für vieles werden die US-Releases genutzt, welche zurzeit wohl umgewandelt wieder benutzt werden, da sie ja seit der Umstellung nicht mehr in XviD vorliegen. Weiter setzt man noch viel auf eigene BDRips, neuerdings öfter auf WEBRips, deren Grundlage die bei 720p- und 1080p-Releases genutzten WEB-DL-Encodes sind. So bleibt abschließend zu sagen, dass dieser Mehraufwand sicher bald ein Ende finden wird.
(Image)
Im SD-Film-Sektor, wo der Anfang die VCD machte, gefolgt von der SVCD, über DivX hin zu dem noch heute weitverbreitesten Codec XviD, wurde 2008 ein erster Sprung gemacht, den Fortschritt weiter voran zu treiben: Die ersten Rules für SD-x264 in der deutschen Szene wurden verabschiedet und zwar von:

LEX mit 2 Releases im Jahr 2008
XMF mit 9 Releases im Jahr 2008
HDD mit 40 Releases im Jahr 2008

LEX & XMF stellten wiederum im Jahr 2008 das Releasen von SD-x264 ein.

Die Grundlage war geschaffen und mit neuen Groups, die Mitte 2009 die V2 der Rules verabschiedeten, stieg zwar die Anzahl der mitziehenden Groups nicht an, aber man brachte es immerhin auf 88 Releases. Wenn man sich das aber in Relation zu XviD-Releases ansieht, beschränkte sich das ganze auf ausgewählte Topfilme.

HDD mit 21 Releases im Jahr 2009
RINC mit 53 Releases im Jahr 2009
RMP mit 14 Releases im Jahr 2009

Alle drei Groups stellten noch 2009 das Releasen von SD-x264 ein.

Weitere Groups, die seit 2008 einige Filmreleases in x264 gebracht haben, sind folgende:

2008
CABs mit 1 Release
UQR mit 7 Releases
ULTiMATEx264 mit 25 Releases
LoD mit 28 Releases
CiA mit 7 Releases

2009
NGE mit 14 Releases
iNGE mit 6 Releases (NGE Internal Group)
LoD mit 26 Releases
ULTiMATEx264 mit 4 Releases
HDFRiENDs 1 Release
TibaK 2 Releases
CiA mit 168 Releases
SH mit 11 Releases

2010
NGE mit 21 Releases
CENTi mit 58 Releases
CiA mit 33 Releases
ooIoo mit 79 Releases
MOViEFRiEND mit 5 Releases

2011
NGE mit 2 Releases
CENTi mit 23 Releases

2012
NGE mit 4 Releases

Im P2P bringen einige Groups SD-Releases in x264, denn eine Nachfrage nach diesen Releases scheint es zu geben, wenn man der allgemeinen Meinung folgt, dass im P2P vieles nur einer gewinnorientierten Ausrichtung unterliegt - Ausnahmen bestätigen sicher auch hier die Regel. Auffällig aktiv im deutschen P2P: FuN, CRY, Chefflo, 23thstreet, Faro und viele weitere. Im englisch P2P haben sich ebenfalls ein paar Groups dieser Releases angenommen. Da einige der Groups schon über Monate hinweg Releases bringen, wird sich dies auch in Zukunft nicht verringern.

In der englischen Szene sieht das nicht anders aus. XviD ist noch immer der meist benutzte Codec im SD-Segment. Doch auch dort gab es erste Versuche, eine neue Zeitwende einzuleiten. Letztes Jahr wurde bereits durch einige Groups, die vereinzelt schon auf x264 umgestellt bzw. parallel zu XviD released haben, frischer Wind in die Sache gebracht.

2006
BMDru mit 34 Releases
TLF 5 Releases

2007
KiSS mit 1 Release
TLF mit 100+ Releases
KaKa mit 1 Release
BMDru mit 34 Releases

2008
DG mit 1 Release
TLF mit 34 Releases
PRiMUS mit 10 Releases
KaKa mit 1 Release
MKV mit 1 Release
BMDru mit 13 Releases

2009
KaKa mit 50 Releases
TLF
PRiMUS mit 200+ Releases
BMDru mit 200+ Releases
TLF mit 300+ Releases

2010
MHQ mit 12 Releases
PiR4MiD mit 1 Release
PRiMUS mit 3 Release
TLF mit 100+ Releases
CULTXviD mit 14 Releases

2011
iTCH mit 91 (Film)-Releases

2012
SDx264 mit 2 Releases
RAWNiTRO mit 3 (Film-)Releases
DAA mit 4 Releases
iTCH mit 12 (Film)-Releases
8BaLLRiPS mit 18 Releases
DEADPiXEL mit 4 (Film)-Releases
FiCO mit 2 Releases
GECKOS mit 1 Release
CULTXviD mit 5 Releases

2013
DAA mit 1 Release
8BaLLRiPS mit 1 Release
SONiDO mit 4 Releases
Larceny mit 1 Release

(Aktueller Stand: 28.01.2013)

Insgesamt sicherlich nicht wirklich bedeutend, aber die Statements in den NFOs zeigen, dass dort ein Umbruch im Gange ist. Dies macht sich auch dadurch deutlich, dass sich die wenigen Releases nur auf Topfilme konzentrierten, um möglich viel Aufmerksamkeit zu bekommen.

Fazit zur Film-Scene: Sei es in der US- oder DE-Scene, in beiden gibt es Groups, die sich bemühen, auf einen neuen Codec umzusteigen. Bei der deutschen Scene liegen die Versuche etwas zurück und dies erweckt den Eindruck, man hätte hier das Interesse verloren. Allgemein ist zu sagen, dass der SD-Bereich mehr und mehr an Fokus verliert, viele Groups pren erst später nach den HD-Releases ein SD-Release. Ob sich das nochmal ändert, wird wohl abhängig davon sein, wann die US-Scene sich entschließt, umzusteigen und somit die DE-Scene mitzieht. Der PRE von Bully.2011.BDRip.x264-Larceny vor ein paar Tagen, mit dem sich eine weitere Major-Group dazu entschlossen hat, auf XviD zu verzichten, zeigt, dass etwas in Bewegung ist.
(Image)
Im XXX SD-Bereich, gab es im September 2012 durch vier Groups, die einige x264-Releases brachten, auch erste Anzeichen, dass man an einem Wechsel zum x264-Codec interessiert ist:

DivXfacTory mit 11 Releases
Jiggly mit 5 Releases
UPPERCUT mit 2 Releases
TattooLovers mit 5 Releases

Dann kehrte etwas Ruhe ein und am 15.11.2012 war es soweit. Mit XXX.SD.2012.Release.Standards wurden neue Rules verabschiedet und man löste komplett XviD ab.

Daraufhin gab es von CHiKANi, die zwar selbst nicht signed haben, am 25.11.2012 ein Statement in ihrem Release Goodbye.Marilyn.Part.1.German.XXX.DVDRip.x264.READNFO-CHiKANi
[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]
2012 scheint das Jahr zu werden indem XviD stirbt.Diese
Entwicklung begruessen wir. Ueberlegungen gingen schon
in die Richtung XviD sterben zu lassen, jedoch war es
fuer uns schwierig hier als einzige Grp im deutschen
XXX Bereich entsprechende Rules auf den Weg zu bringen.
Unsere Richtung war eher .mkv und Ton unberuehrt zu
lassen, aber da unsere Kollegen aus den anderen Teilen
der Welt nun neue Rules geschrieben haben, wollen wir
uns dieser Entwicklung nicht entziehen.Vor allem, da
TattooLovers schon die x264 Rules signed haben, beugen
nun auch wir uns der #1 der deutschen XXX Scene und
pre'n nach diesen Rules.

Liebe Gruesse Eure Jungs und Maedels von CHiKANi

Seitdem werden auch die deutschen XXX-Releases in x264 encoded. Einzig NGE sind erstmal bei XviD geblieben, aber die neusten Releases sind nun auch im x264-Codec. Somit lässt sich das wohl letzte deutsche XviD XXX-Release am 01.12.2012 in die Scene-Geschichtsbücher schreiben. Die weiteren internationalen XXX-Groups PORNOCHiC (French), APX MotTtO iCHiBaN (Jav) sind wie die deutschen Groups ebenso auf x264 umgestiegen. Nur PoRN (Flemish), kRc (Spanish), HANGPUNG (Swedish), SeXFirE (Italian), die allesamt keine englischsprachigen Fassungen pren, sind bisher bei XviD geblieben

(Image)


Abschließend zeigt sich durch die Aufbereitung der Geschehnisse in der letzten Zeit, dass x264 sich schon sehr etabliert hat. Es ist davon auszugehen, dass sich x264 in der Zukunft weiter ausbreiten wird. Wann nun genau der Stichtag ist, an dem XviD ausgedient hat, lässt nicht voraussagen. Aber viele Anzeichen deuten daraufhin, dass dies nicht mehr lange hin ist.

vote
Autor:
Datum:
Blog:
Views:
vote
28. Jan 2013, 21:05 Uhr
Szene-News
8.449
 
Optionen

Beitrag bewerten
5/55/55/55/55/55/55/55/55/55/5
Bewertung: 4,9 / 5,0 (45 Stimmen)
© 2004-2017 by calculator-fx.comease. Alle Rechte vorbehalten. [version 3.4-54e72a510081a735c8279c0d240e42a3060d20d2 (20170917-679)]
Systemanforderungen: JavaScript, Cookies, min. 1024x768, IE 9 / Firefox / Opera 9 / Chrome / Safari
Besucher online: 667
Mitglieder online: 62
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben