calculator-fx.com.v3

Erlebt der DVD-Screener sein Comeback? - Szene-News

Board RSS API Hilfe Kontakt
Szene-News

Artikel lesen

Erlebt der DVD-Screener sein Comeback?
Wird 2013 das Jahr der Screener?

(Image)Für die meisten ist es einfach unglaublich: Mehr als zehn Tage vor dem Kinostart von Quentin Tarantino's neuem Riesenprojekt Django Unchained erscheint der Film im Netz. Keineswegs ist das eine abgefilmte Version, denn solch ein Release wäre eher Material für die CHIP-News. Viel mehr handelt es sich um hier den berüchtigten DVD-Screener in einer den Verhältnissen entsprechend berauschenden Qualität. Erlebt das Format ein Comeback?
DVD-Screener waren immer ganz tolle Sachen, besonders als HD noch kein Thema war. Da kam bereits vor Kinostart der Film ins Netz und das in DVD-Qualität. Wie das möglich wurde? Filmstudios wollen ihre Filme natürlich gerne bei den Oscars oder anderen Filmpreisverleihungen auf den Spitzenplätzen sehen und verschicken diese daher an Teile der Jury. Diese ist eigentlich verpflichtet, das alles für sich zu behalten. Doch jeder, der das Internet kennt, weiß, dass so etwas nicht immer möglich ist.

(Image)Die Filmstudios waren natürlich nicht dumm, denn auch sie bekamen mit, was da so im Internet vor sich ging und ergriffen schnell Maßnahmen. Screenings wurden immer beliebter und weniger Material wurde verschickt. Watermarks wurden immer aggressiver, füllten das ganze Bild und wurden immer besser versteckt. Das tötete den DVD-Screener nicht vollständig ab, jedoch verlor das Format immens an Bedeutung. Die Scene wandte sich vom DVD-Screener ab. Vermutlich, um auch die Quellen zu schützen, die durch die Fülle an Sicherheitsmerkmalen schnell zu identifizieren sind. Das Format vegetierte also vor sich hin. Hier und da gab es ein Release, ja sogar Blu-ray-Screener konnte man sichten, aber oft betraf das nicht die Blockbuster, von denen man sich das erhofft hat.

So vergingen einige Jahre bis zum jetzigen Zeitpunkt. Wie dieser calculator-fx.com-Thread eindrucksvoll zeigt, hat sich die Menge an DVD-Screenern in letzter Zeit signifikant erhöht. Doch nicht nur Quantität steht aktuell im Vordergrund, auch Qualität spielt eine wichtige Rolle. Denn bei den DVD-Screenern handelt es sich nicht um "Filme" wie Jesus liebt mich, sondern eher um Blockbuster wie der oben genannte Film Django Unchained oder auch Der Hobbit: Eine unerwartete Reise. Gerade beim Hobbit beschreibt CM8 im Release The.Hobbit.2012.DVDScr.XVID.AC3.HQ.Hive-CM8 den Aufwand, der mit dem Release verbunden ist:
As you imagine it took some time, loads of security in it, days of work i can tell you, all for the
security of the source.
Firstly there were watermarks, starting with small numbers counting from 0 to 9 randomly hardcoded in the video,
and that during the whole movie, popping up mainly in the centre eye of the video half lucent.
some kind of weird code for identifying dont know, cant blur them only when they appear, would be
around 300.000 of them
so made small constant blur spots over the 20 spots where they randomly appear, now they are gone,
wont effect the viewing
hardly seeable unless you are searching for it on purpose.
second watermark is a long line also hardcoded in the video with exact details of owner, had to blur
that parts only when they appear
none of this line watermark appears twice on the same spot, so had to blur each one manually and adjust them.
that was a pita, 720 cuts were necessary to remove them, some are above,below left or right, not
that much are in
the center of viewing, but some are, and if its daylight you will see them slightly, only appear 10sec each time
there is no other way to get it anymore secure.

sample is a bit longer,i chose a spot where you can see the blurs
the quality was already amazing, only added sharpness, well and the blurs
the video is complete nothing is cut out.

decided to make 2 versions one as usual for quality, size 2.4gb 720x304 @1700
and another for guys with lower bandwith size 1.4gb 640x272 @1000

its a big risk going out with this movie, hope you appreciate my work

I am a big fan of Lord of the Rings, watched each in cinema, and if you are too you should also go
to the cinema and support the producer
and watch the movie on a big screen, in 3d perhaps with the higher framerate.

enjoy

Im Endeffekt beschreibt er hier, an welchen Stellen überall Wasserzeichen zu finden war und dass es eine Höllenarbeit war, diese zu verstecken. Wie die Release-Kommentare zeigen, ist ihm das trotzdem nicht vollständig gelungen. Wer sich den oben verlinkten Thread anschaut, wird feststellen, dass auch zu Filmen wie Flight oder The Impossible DVD-Screener im Netz zu finden sind und auch diese von keiner allzu schlechten Qualität zeugen. Natürlich darf hier kein Filmliebhaber HD erwarten und wer den vollen Genuss will, sollte auch ins Kino gehen oder auf die Verkaufsversion warten. Trotzdem sind die DVD-Screener für viele Leute schaubar und machen gerade denjenigen, die zwischen dem Kinobesuch schwanken, die Entscheidung leicht, doch nicht hinzugehen. Hier würde ich sogar so weit gehen, dass hier auch tatsächlich Schaden entsteht. Denn je besser die Qualität, desto eher der Verzicht aufs Kino. Darunter litten sicherlich auch Filme wie End of Watch, die bereits vor Kinostart in HD im Netz kursierten.
(Image)
Doch woher kommt dieses Phänomen? Warum gerade jetzt? Wo blieben die Screener die letzten Jahre? Das alles sind berechtigte Fragen. Geht man nach dem logischen Kalkül vor, erscheint dies gar irrational. Die Filmstudios werden ihre Sicherheitsmaßnahmen sicherlich nicht gesenkt haben, sondern vielmehr verstärkt. Die Lösung zu diesem Phänomen ist nicht eindeutig, jedoch erscheint ein Merkmal sehr auffallend. Schaut man genauer auf all die Releases, die aktuell im Netz kursieren, fällt auf, dass sie alle aus dem P2P stammen. Keine überraschende Entwicklung, denn selbst wir von calculator-fx.com haben den Aufstieg des P2P beobachtet und nicht unlängst eine zusätzliche Kategorie eingeführt. Der Kontakt zu Scene-Groups ist nicht leicht aufzunehmen. Sie schotten sich ab und gerade solch verlockende Angebote sind oft sehr gefährlich und auch dort ist Misstrauen eine gesunde Maßnahme. "Groups" bzw. Einzelne im P2P sind hingegen viel offener unterwegs. Sie sind viel leichter erreichbar und so klingt es nicht unabwegig, dass sich mit dem weiterhin wachsenden P2P auch die Menge an DVD-Screenern erhöhen wird. Eine eindeutige Korrelation ist natürlich nicht nachweisbar und auch das ist nur ein Ansatz, jedoch klingt dieser sehr plausibel.

Wir dürfen also gespannt bleiben, was uns in der Zukunft erwartet. Doch was haltet ihr von all dem? Begrüßt ihr die Welle von Screenern, wünscht ihr euch ein Comeback und wird eure Entscheidung, ins Kino zu gehen, durch die Screener stark beeinflusst? Oder ist das alles wieder nur ein Trend und viel Tamtam um nichts? Eure Meinung ist gerne gesehen, also ab in die Kommentare damit! Zusätzlich könnt ihr auch noch diese Umfrage beantworten und in den Kommentaren näher ausführen:


DasFragezeichen
Autor:
Datum:
Blog:
Views:
DasFragezeichen
9. Jan 2013, 09:29 Uhr
Szene-News
11.854
 
Optionen

Beitrag bewerten
5/55/55/55/55/55/55/55/55/55/5
Bewertung: 4,9 / 5,0 (41 Stimmen)
© 2004-2017 by calculator-fx.comease. Alle Rechte vorbehalten. [version 3.4-54e72a510081a735c8279c0d240e42a3060d20d2 (20170917-679)]
Systemanforderungen: JavaScript, Cookies, min. 1024x768, IE 9 / Firefox / Opera 9 / Chrome / Safari
Besucher online: 669
Mitglieder online: 62
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben